KfW-Effizienzhäuser und plötzlicher KfW-Stopp: Was muss ich beachten?

von | Feb 17, 2022 | Uncategorized | 0 Kommentare

Was ist ein KfW-Effizienzhaus?

Ein KfW-Effizienzhaus ist ein Gebäude, das einen bestimmten Standard in Sachen Energieeffizienz erfüllt. Diese Standards wurden von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) entwickelt. Die wichtigsten Bemessungskriterien hierfür sind der jährliche Primärenergiebedarf und der Transmissionswärmeverlust des Gebäudes. Je niedriger der Wert des KfW-Effizienzhauses ist, desto geringer ist der Energiebedarf der Immobilie. Als Vergleich dient ein Referenzgebäude, das den Vorgaben des GEG (Gebäudeenergiegesetz) entspricht. Das Referenzgebäude hat also einen Energiebedarf von 100% – ein KfW-40EE-Effizienzhaus benötigt hingegen nur 40% der Primärenergie.

Energiebedarf der KfW-Effizienzhäuser

  • KfW-Effizienzhaus 55 EE 55% 55%
  • KfW-Effizienzhaus 40 EE 40% 40%
  • KfW-Effizienzhaus 40 plus 30% 30%

Welche Förderungen gibt es?

Für den Bau oder Kauf eines KfW-Effizienzhauses erhalten die Antragsteller einen Kredit bis zu 150.000 Euro. Je nach Effizienzhausstandard sind bis zu 48.000 Euro Tilgungszuschuss möglich, der von der Kreditschuld abgezogen wird. Bei einem Neubau sind alle Bauwerkskosten zu den „förderfähigen Kosten“ zu zählen. Statt einen Kredit bei der KfW-Bank aufzunehmen, können Bauherren oder Käufer auch einen Investitionszuschuss beantragen. Für besonders effiziente Neubauten gibt es maximal 37.500 Euro. Zudem gibt es für die Bauherren zusätzlich einen Zuschuss für die Baubegleitung von je nach Gebäudeart 2.000-20.000 Euro. Die gleichen Zuschüsse gibt es noch einmal, wenn eine Nachhaltigkeitszertifizierung durchgeführt und die Effizienzhaus-Stufe 40 mit Nachhaltigkeits-Klasse erreicht wird.

KfW 55 EE Förderung

17,5% Tilgungszuschuss auf 150.000€ – bis zu 26.250€ 

KfW 40 EE Förderung

22,5% Tilgungszuschuss auf 150.000€ – bis zu 33.750€ 

KfW 40 plus Förderung

25,0% Tilgungszuschuss auf 150.000€ – bis zu 37.500€ 

 

Was genau wurde bei der KfW gestoppt?

Am 24.01.2022 wurde durch das Wirtschaftsministerium die Förderung aller Effizienzhausstufen gestoppt. Endgültig eingestellt wurde die Neubauförderung des Effizienzhauses 55 EE. Der Grund des Stopps war die extrem hohe Nachfrage, die die Mittel der KfW übersteige.

Die KfW prüft die noch bis zum 24.01.2022 eingegangenen Anträge und wird auch die förderfähigen genehmigen.

Zudem wird ein neues Förderprogramm in Aussicht gestellt. Künftig sollen nur noch Sanierungen und Neubauten mit dem Standard 40EE gefördert werden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Explodierende Kosten beim Neubau?

Explodierende Kosten beim Neubau?Bauen zum Festpreis ermöglicht bessere Kalkulation für Bauherren Nicht nur Lieferschwierigkeiten bei bestimmten Materialien machen Bauherren derzeit Sorgen, vor allem potenzielle Häuslebauer stehen vor der auf den ersten Blick...

Wer zahlt eigentlich den Makler?

Wer einen Makler für die Immobiliensuche/Immobilienverkauf beauftragt spart viel Zeit und Nerven. Für diesen Service des Maklers, fällt in der Regel jedoch eine Maklerprovision an, welche bis zum 23.12.2020 in der Regel der Käufer übernommen hat. Die Maklerprovision...